Hypnose


Vergessen Sie alles was Sie bis jetzt über Hypnose wissen!!! Es ist anders...


"Du kannst keine Suggestionen geben, wenn Dein Klient nicht gewillt ist, diese anzunehmen. Zu jeder Zeit und in jedem Stadium von Hypnose hat der Klient die volle Auswahlmöglichkeit über alles, was ihm angeboten wird. Aus diesem Grund wird er nur auf Suggestionen reagieren, die für ihn angemessen und angenehm sind. Und wenn die Suggestionen in Bezug auf die Situation des Klienten Sinn machen, wird er sie noch lieber annehmen."
(Dave Elman)


Bei was kann dich die Hypnose unterstützen?

  • Lern- und Leistungsblockaden lösen
  • Prüfungsangst ablegen
  • Umgang mit Lampenfieber
  • Ängste und Phobien lösen
  • Burnout Prävention und Therapie
  • Stressreduktion
  • Umgang und lösen von Folgen bei Traumata (psychisch und körperlich)
  • Um zu sich selbst zu finden
  • Unterstützungen von eigenen Stärken
  • wiederkehrende belastende Gefühle (z.B. Ängste, Wut, Traurigkeit, Unsicherheit, Orientierungslosigkeit)
  • bei Verhaltensmuster, die Sie belasten (z.B. Süchte und Zwänge)
  • Steigerung des Selbstwertgefühl und Selbstvertrauen
  • Depressionen und Stimmungsschwankungen
  • Gewichtsreduktion und Essenstörungen
  • Irrationale Gedankenmuster/Glaubenssätze, aus denen Du keinen Ausweg findest (z.B. "Ich bin es nicht wert", "Ich schaffe es nicht", "Ich bin an allem Schuld")
  • Psychosomatische Beschwerden, die aus ärztlicher Sicht keine behandelbare Ursache haben
  • chronische Schmerzen
  • Allergien
  • und vieles weiteres


Wie funktioniert Hypnose?

90% bis 98% unseres Handelns werden von unserem Unterbewusstsein geregelt und nur ca. 2% - 10% entscheiden wir bewusst. Genau um auf dieses Unterbewusste zugreifen zu können arbeiten wir mit Hypnose.


Es gibt verschiedene Arten von Hypnose. Einerseits die Show-Hypnose, andererseits die wissenschaftlich anerkannte klinisches Hypnose. Letztere ist ein überaus wirksames Instrument um Blockaden, welche ihren Ursprung meist im Unterbewusstsein haben,  aufzufinden und zu lösen. 

Unbewusste Schwächen und Blockaden können ein ganzes Leben lang körperliche, wie auch psychisches Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben. Dies macht deutlich, wie wichtig die klinische Hypnose im Genesungsprozess sein kann. Sie bietet auch Unterstützung auf einem herausfordernden Lebensweg.


Da im Unterbewusstsein alle Erlebnisse, Situationen und Gefühle bis ins kleinste Detail abgespeichert werden, sind diese dort immer vorhanden. Dies führt oft zu irrationalem, unerklärlichen und unangemessenem Verhalten oder zu einer Krankheit. Auch Glaubenssätze, ob indoktriniert oder selber kreiert, wie zum Beispiel "Nur wenn ich besonders hart arbeite, bin ich etwas wert", "Ich bin nichts wert", "ich kann das nicht" oder limitierende Vorurteile wie  „Reichtum verdirbt den Charakter“ sind oft Ursache einer unbewussten körperlichen oder psychischen Störung.


Aus diesem Grund ist es für eine erfolgreiche Behandlung von sichtbaren Störungen besonders wichtig, die tieferliegenden Ursachen aufzudecken. Die Hypnose führt uns direkt ins Unterbewusste und ermöglicht ein tiefgreifendes und hochwirksames Arbeiten an hinderlichen Störungen. 


Ist jeder Mensch hypnotisierbar?

Ja.
Jeder Mensch der noch Schlafen kann ist hypnotisierbar. Für eine Hypnose-Sitzung ist es wichtig, dass der Klient sich entspannend kann.  Sollte dies nicht möglich sein (nur in sehr seltenen Fällen z.B. bei sehr gestressten Menschen), erhältst du von mir im Voraus eine Entspannungsübung (Audiodatei), mit  der du trainieren kannst, damit das Arbeiten am Unterbewusstsein nachher leichter möglich ist.
sdfsdf